Dry Suite

Du möchtest bei deinen Tauchgängen warm und trocken bleiben?
Du möchtest deine Tauchsaison verlängern?
Dann ist der Trockentauchanzug genau das richtige für Dich !

Ein Trockentauchanzug hält das kalte Wasser von deinem Körper fern und lässt dich weniger schnell auskühlen – je nach „Unterzieher“ ist es demnach nicht nur trocken, sondern auch angenehm warm.
Als „Trocki-Taucher“ bist du bestens gerüstet, um deine Ziele & Grenzen zu erweitern und mehr Tauchplätze zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr aufzusuchen.

Was erwartet Dich in diesem begehrten Kurs ?
Zuerst einmal wirst du über die verschiedenen Arten von Trockentauchanzügen und Unterziehanzügen informiert und erfährst, welche für dich und deine Tauchvorhaben geeignet sind. Außerdem lernst du, wie du deinen Trockentauchanzug pflegst. In einer „Confined Water“ Lektion und in zwei Freiwassertauchgängen übst du Folgendes:

  • Das An- und Ausziehen deines Trockentauchanzugs mit möglichst minimaler Hilfe.
  • Das Beherrschen der Tarierungskontrolle in deinem Trockentauchanzug.
  • Sicherheitsverfahren beim Tauchen in deinem Trockentauchanzug.

Wreck Specialty

Ob es sich um Wracks handelt die absichtlich versenkt wurden, oder um „aquatische Lebewesen“ und Tauchern als künstliches Riff zu dienen. Wracks sind immer faszinierende Objekte. Gesunkene Schiffe, Flugzeuge und auch Autos sind extrem belieb ! Jedes Wrack bietet viele Gelegenheiten, um etwas Besonderes zu entdecken.
Der PADI Spezialkurs „Wracktauchen“ ist sehr populär, weil er dem Taucher ganz besondere Abenteuer bietet.

Wenn du mindestens 15 Jahre alt bist und brevetierter PADI Adventure Diver bist oder über ein höheres Brevet verfügst, kannst du am PADI Spezialkurs „Wracktauchen“ teilnehmen.

In vier Tauchgängen wirst du dann Folgendes lernen:

  • Sicherheitsaspekte für das Navigieren an Wracks und das Erkunden von Wracks.
  • Wie man sich einen Überblick über ein Wrack verschafft und eine Karte davon erstellt.
  • Verwendung von Leinen und Reels (Leinenrolle), um auf sichere Weise in ein Wrack hinein und wieder heraus zu kommen ohne die Orientierung zu verlieren.
  • Verschiedene Techniken, um möglichst wenig Sedimente aufzuwirbeln, um nichts am Wrack zu zerstören und um die „aquatischen Bewohner“ nicht zu stören.

Außerdem kann der erste Tauchgang dieses PADI Spezialkurses als Abenteuertauchgang auf dein Advanced Open Water Diver Brevet angerechnet werden.

Night Diver Specialty

In die nächtliche Unterwasserwelt einzutauchen ist sehr verlockend.
Obwohl Du an diesem Tauchplatz – Tagsüber – schon oft getaucht bist – tauchst du dieses Mal in eine gänzlich neue Welt ein. Du siehst wie die Umgebung im Licht deiner Tauchlampe zu neuem Leben erwacht. Die Landschaft verändert sich, tagaktive Lebewesen haben sich zurück gezogen und die nachtaktiven Unterwasserbewohner kommen zum Vorschein. Wenn du schon immer wissen wolltest, was Nachts unter Wasser los ist, dann melde dich zum PADI Spezialkurs Nachttauchen an.

PADI (Junior) Open Water Divers, die mindestens 12 Jahre alt sind, können an einem PADI Spezialkurs „Nachttauchen“ teilnehmen.

Beim Nachttauchen lernst du, dich auf das zu konzentrieren, was du im Licht deiner Lampe siehst. Du kontrollierst deine Tarierung nach Gefühl, bleibst dicht bei deinem Tauchpartner und achtest auf Kleinigkeiten, die du tagsüber vielleicht übersehen würdest.
In drei Nachttauchgängen übst du Folgendes:

  • Techniken zur Handhabung von Taucherlampen und wie man damit kommuniziert.
  • Ein- und Ausstiege sowie das Navigieren unter Wasser in der Dunkelheit.
  • Das Bestimmen von Pflanzen und Tieren bei Nacht und wie sie ihr Verhalten bei Nacht ändern.

Außerdem kann der erste Tauchgang dieses PADI Spezialkurses als Abenteuertauchgang auf dein Advanced Open Water Diver Brevet angerechnet werden.

Navigation Specialty

Der PADI Spezialkurs Unterwasser Navigation verfeinert deine Beobachtungsfähigkeiten und du lernst, deinen Unterwasser-Kompass präziser zu verwenden. Wenn Du Herausforderungen magst, dann nimm an diesem Kurs teil und genieße bei zukünftigen Tauchgängen immer auf Kurs zu sein.

PADI (Junior) Open Water Divers, die mindestens 10 Jahre alt sind, können an einem PADI Spezialkurs „Unterwasser Navigation“ teilnehmen.

Du erlernst das für ein präzises Navigieren notwendige Handwerkszeug, wie zum Beispiel das Navigieren anhand natürlicher Orientierungspunkte unter Wasser und das genaue Navigieren mit einem Unterwasser-Kompass. In den drei Tauchgängen dieses Kurses lernst du:

  • Methoden, um Entfernungen unter Wasser zu schätzen.
  • Das Navigieren mittels Kompasses.
  • Das Markieren einer bestimmten Position oder eines unter Wasser befindlichen Objekts an der Oberfläche, oder das Wiederfinden eines solchen Objekts.
  • Das Erstellen einer Unterwasserkarte.

Außerdem kann der erste Tauchgang dieses PADI Spezialkurses als Abenteuertauchgang auf dein Advanced Open Water Diver Brevet angerechnet werden.

Deep Diver Specialty

Der Ruf der Tiefe… Tiefere Tauchplätze zu erkunden, birgt etwas Aufregendes und Geheimnisvolles. Manchmal lockt uns ein Wrack unterhalb von 18 Meter oder an einer Steilwand könnte es ein riesiger Seefächer oder ein Schwamm sein. Was auch immer dich dort unten fasziniert, um mit Selbstvertrauen in Tiefen bis 40 Meter tauchen zu können, solltest du am PADI Spezialkurs Tieftauchen teilnehmen.

Wenn du ein PADI Adventure Diver bist oder über ein höheres Brevet verfügst und mindestens 15 Jahre alt bist, kannst du an einem PADI Spezialkurs „Tieftauchen“ teilnehmen.

Deine Ausbildung beginnt mit einer Besprechung der Gründe für tieferes Tauchen und wie wichtig es ist, dass du deine persönlichen Grenzen kennst. In vier Tieftauchgängen mit deinem Tauchlehrer lernst du:

  • Etwas über spezielle Ausrüstung zum Tieftauchen.
  • Das Planen von Tieftauchgängen, Verfahren zum Zusammenbleiben mit deinem Tauchpartner und die Tarierungskontrolle bei tieferen Tauchgängen.
  • Das Managen deines Atemgasvorrats, den Umgang mit einer Gasnarkose und Sicherheitsvorkehrungen.

Außerdem kann der erste Tauchgang dieses PADI Spezialkurses als Abenteuertauchgang auf dein Advanced Open Water Diver Brevet angerechnet werden.

Nitrox Specialty

Der PADI Enriched Air Diver Kurs ist PADIs beliebtester Spezialkurs. Warum? Weil du beim Tauchen mit Enriched Air Nitrox (EANx) längere Nullzeiten erreichst, insbesondere bei Wiederholungstauchgängen. Länger unter Wasser bleiben und sich nach einer Pause schneller wieder unter Wasser begeben zu können, klingt für viele Taucher so gut, dass sie nicht zögern, sich zu diesem Kurs anzumelden.

PADI (Junior) Open Water Divers, die mindestens 12 Jahre alt sind, können an einem PADI Spezialkurs „Tauchen mit Enriched Air Nitrox (EANx)“ teilnehmen. Bitte beachte, dass in einigen Regionen aufgrund staatlicher Bestimmungen das Mindestalter über 12 Jahre beträgt.

Du lernst, warum das Tauchen mit Luft, die mehr Sauerstoff und weniger Stickstoff enthält, dir mehr Zeit unter Wasser bietet und was bei der Ausrüstung zu bedenken ist, wenn sie mit Enriched Air Nitrox (EANx) verwendet wird. Während einer praktischen Lektion und zwei optionalen (oder verbindlichen) Tauchgängen lernst du:

  • Die Wirkungen des Sauerstoffs zu managen.
  • Den Sauerstoffgehalt in deiner Tauchflasche zu analysieren.
  • Deinen Tauchcomputer zum Tauchen mit Enriched Air Nitrox (EANx) einzustellen.

Peak Performance Buoyancy Specialty

Tariren in Perfektion

Eine hervorragende Tarierungskontrolle zeichnet geübte Taucher aus. Du hast sie sicherlich schon unter Wasser beobachtet. Sie gleiten mühelos dahin und brauchen weniger Luft. Sie steigen auf und ab und schweben im freien Wasser, scheinbar nur durch die Kraft ihrer Gedanken. Sie gehen behutsam mit den empfindlichen Lebensräumen um und lassen außer ihren Luftblasen keine Spuren unter Wasser zurück. Auch du kannst diese Perfektion erreichen. Der PADI Spezialkurs „Peak Performance Buoyancy“ (Tarierung in Perfektion) verbessert die Tarierungsfertigkeiten, die du bereits in deinem ersten Tauchkurs erlernt hast und hebt sie auf ein neues, höheres Niveau.

PADI (Junior) Open Water Divers, die mindestens 10 Jahre alt sind, können an einem PADI Spezialkurs „Tarierung in Perfektion“ teilnehmen.

In zwei Tauchgängen lernst du:

  • Das von dir benötigte Bleigewicht exakt zu ermitteln, um weder zu leicht noch zu schwer zu sein.
  • Dein Gewichtssystem und deine Tauchausrüstung genau zu trimmen, um unter Wasser die perfekte Balance zu haben.
  • Wie man sich stromlinienförmig ausrichtet, um Kraft und Luft zu sparen und sich elegant durch das Wasser zu bewegen.
  • Wie man mühelos in jeder Position im Wasser schwebt – horizontal wie vertikal.

Es gibt Anrechnungsmöglichkeiten! Der erste Tauchgang dieses PADI Spezialkurses kann als Abenteuertauchgang auf dein Advanced Open Water Diver Brevet angerechnet werden.

Delayed Surface Marker Buoy Specialty

Boje setzen

Boote und Strömungen sind zwei Faktoren, die auf viele Tauchplätze zutreffen. Bootsführer erkennen oftmals nicht, dass in dem betreffenden Gebiet Taucher unterwegs sind, und Strömungen können Taucher weiter wegtragen, als erwartet. Wird, bevor man aufsteigt, eine aufblasbare Markierungsboje (DSMB-Boje) zur Oberfläche gelassen, macht dies andere darauf aufmerksam, dass an dieser Stelle gleich ein Taucher an die Oberfläche kommt. Die Leine der Boje lässt sich außerdem für den Sicherheits-Stopp verwenden, was bei Strömung oder wenn keine andere visuelle Referenz vorhanden ist von Vorteil ist und zusätzlich der Sicherheit dient. In diesem Kurs lernst du die Vorteile kennen, die das Tauchen unter Verwendung einer DSMB-Boje bietet.

Um am PADI Spezialkurs ‚DSMB Diver‘ teilzunehmen, musst du ein PADI Open Water Diver und mindestens 12 Jahre alt sein.

Markierungsbojen haben vielerlei Nutzen; in diesem Kurs lernst du verschiedene Typen solcher Bojen und von Reels kennen. Bei zwei Trainingstauchgängen im Freiwasser wird Folgendes geübt:

  • Wie man eine DSMB-Boje und ein Reel vorbereitet und verstaut.
  • Wie man aus einer stationären Position und mitten im Wasser eine DSMB-Boje zur Oberfläche lässt.
  • Wie man eine DSMB-Boje zieht und Leine und Reel handhabt, während man schwimmt.
  • Wie man unter Verwendung der Bojenleine einen Sicherheits-Stopp macht.

Lasse dir einen Tauchgang anrechnen! Der erste Freiwasser-Tauchgang dieses PADI Spezialkurses kann als Abenteuertauchgang auf dein Advanced Open Water Diver Brevet angerechnet werden – frage deinen PADI Instructor nach den Möglichkeiten einer Anrechnung.

Equipment Specialty

Verpasse keinen einzigen Tauchgang aufgrund von Problemen mit deiner Tauchausrüstung. Ob ein fehlender O-Ring, eine undichte Stelle im Neoprenanzug oder ein gerissenes Flossenband: In diesem Kurs erlernst du grundlegende Fertigkeiten, um kleine Ausrüstungspannen selbst zu beheben. Zusätzlich erhältst du wichtige Informationen darüber, wie deine Ausrüstung funktioniert, damit du dich beim Tauchen wohler mit ihr fühlst und sie besser pflegen kannst.

Wenn du mindestens 10 Jahre alt bist und brevetierter PADI (Junior) Scuba Diver bist oder über ein höheres Brevet verfügst, kannst du am PADI Spezialkurs „Ausrüstungsspezialist“ teilnehmen.

Du lernst etwas über die regelmäßige Pflege und Wartung deiner Tauchausrüstung, und du bekommst Empfehlungen zur Aufbewahrung und Lagerung. Dein Tauchlehrer wird dir zeigen, wie du einige allgemeine Ausrüstungsprobleme handhabst, und er wird dir Ausrüstungskonfigurationen vorschlagen. Du wirst in diesem Kurs vielleicht sogar ins Wasser steigen und neue oder ungewohnte Ausrüstung ausprobieren können.